Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2017/18 - Rückrunde:
17.03. FTW vs. Stuttgart A*: 9:7
08.04. FTW vs. München A: 4:31
14.04. FTW vs. Karlsruhe A: 11:10
29.04. FTW vs. Rhein-Neckar A: 11:8
13.05. FTW vs. Erlangen A*: 8:13
19.05. FTW vs. Tübingen A: 5:10
27.05. FTW vs. Freiburg A:

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2017/18:
FTW vs. SG Erlangen/Nürnberg 13:3
FTW vs. HLC Rot-Weiss München C 16:7
FTW vs. SG Ingolstadt/Passau 13:2
FTW vs. SG Bayreuth/Regensburg 6:6
FTW vs. SG Ingolstadt Passau 9:1
FTW vs. SG Erlangen/Nürnberg 10:3
FTW vs. SG Bayreuth/Regensburg 11:1
FTW vs. HLC Rot-Weiss München C 15:3
FTW vs. SG Ingolstadt/Passau 15:4
FTW vs. SG Erlangen/Nürnberg am 12:5
FTW vs. SG Bayreutz/Regensburg am 10:8
FTW vs. HLC Rot-Weiss München C am 19:3

03.06.18 Ligapokal 2.Bundesliga Süd

Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kontakt

Hier findet ihr uns:

wuelax@yahoo.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

Die Siegesserie hält an

Ingolstadt, 21 April 2018, 13:30 Uhr: die Sonne brennt auf den Kunstrasen des TSV Ingolstadt-Nord herab. Die Ingolstädter Damen haben bei gefühlten 30 Grad in der Sonne schon ein Spiel hinter sich gebracht und dürfen nun gegen das Team aus Würzburg ran. Das Ziel der Gäste: ein Sieg, sonst nichts. Okay, vielleicht auch ein wenig schön Lacrosse spielen. Und Spaß; Spaß geht eigentlich auch immer. Wie dem auch sei, hier ist der Spielbericht:

SG Ingolstadt/Passau – FT Würzburg Lacrosse 4:15

Tore für Würzburg: Friederike Biermann (5), Anna Rietzler (3), Laura Streck (2), Ella Hörner, Christina Herbst, Constanze Seibert, Mona Gleichmann, Michaela Groma

Die Würzburger Damen knüpften nahtlos da an, wo sie den Heimspieltag beendet hatten. Man wollte auch in Ingolstadt die dominierende Mannschaft auf dem Platz sein. Und das gelang eindrucksvoll. Bereits nach fünf Minuten netzte Friedi ein, gefolgt von Ella nur eine Minute später. In der ersten Halbzeit drängten wir Ingolstadt – bis auf wenige Ausnahmen – komplett in die eigene Hälfte und damit in die Defensive. Unsere Angreiferinnen spielten die Hausdamen fast schwindelig. In der zehnten Spielminute passte Anna auf Friedi, die zum 3:0 erhöhte. Nur drei Minuten später assistierte dann Mona für Laura, die die generische Torfrau erneut hinter sich greifen ließ. Weitere drei Minuten später folgte ein Zuspiel von Sophia auf Friedi, das wieder mit einem Erfolg für Würzburg endete. Aber wie ihr wisst, war das noch lange nicht alles: Nach 17 gespielten Minuten erhöhte Anna auf 6:0 und in der 21. Minute erzielte Christina dann ihr lang ersehntes erstes Ligator nach einem beispielhaften Crease Roll. Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit ließen wir Ingolstadt dann ein wenig mehr spielen – alle Situationen im Würzburger Strafraum wurden aber direkt entschärft. In der Attack packte man dann Spielzüge aus und versuchte einige Tipps von Coach Micha noch besser umzusetzen.

Die zehn Minuten Halbzeitpause nutzen die Einhörner dann zum Verschnaufen im Schatten aus, denn das war nach der brisanten ersten Halbzeit bitter nötig. Und offenbar tat uns die Pause mehr als gut: Es dauerte keine Minute, da lag der Ball erneut im Ingolstädter Tor, denn Anna hatte eiskalt abgeschlossen. In der 32. Spielminute konnte dann auch Conni triumphieren und erhöhte den Spielstand auf 9:0. Der furiose Start in die zweite Halbzeit wurde dann zwei Minuten später noch getoppt von Anna nach Zuspiel von Coach Micha, die nach langer Verletzungspause nun endlich wieder ihr erstes Ligaspiel bestritt. Die Attack hatte nun endgültig ihren Rhythmus gefunden und vier Minuten später erhöhte Laura nach Pass von Micha auf 11:0. Drei Minuten später machte dann Friedi das Duzend voll.

In der letzten Phase des Spiels sammelten die Damen aus Ingolstadt noch einmal ihren ganzen Mut – sie wollten nicht sang- und klanglos untergehen. Das überraschte die Würzburger Defense , die bis dato wenig bis gar nicht beschäftigt wurde. So kam es dann auch, dass Ingolstadt in der 48. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte. Da wir dem Gegner allerdings klar machen wollten, dass in diesem Spiel nichts mehr zu holen sei, stellte Mona nach Zuspiel von Laura den alten Abstand wieder her. Kurz darauf war leider erneut Ingolstadt am Zug und verkürzte in der 52. Minute auf 2:13. Die letzten zehn Minuten gestalteten sich also deutlich intensiver als das restliche Spiel: der Ball wurde immer wieder von Strafraum zu Strafraum getragen und beide Defense-Reihen mussten sich geschlagen geben. Die Würzburger Angreiferinnen dominierten die Ingolstädter Verteidigung weiterhin und die Würzburger Defense wurde weiter von Ingolstadt überrascht. Hätte man in den letzten Spielminuten die Konzentration noch aufrechterhalten können, dann wäre die Partie sicherlich noch deutlicher ausgegangen. So sahen die Zuschauer in der 55. Minute noch ein Tor von Micha, das selbstverständlich von ihren Fans am Spielfeldrand bejubelt wurde. Den Würzburger Torreigen schloss Friedi dann drei Minuten vor Schluss ab – sie lieferte ihr bestes Spiel bis dato ab und verdiente sich an diesem Tag zu Recht den Titel der Topscorerin.

In den letzten zwei Minuten war die Würzburger Verteidigung wohl gedanklich schon unter der Dusche oder auf dem Nachhause-Weg, denn man kassierte noch zwei sehr unnötige Gegentore. Damit wurde das Spiel nach 60. Minuten dann mit dem Stand von 15:4 beendet.

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: für die Würzburger Mädels geht es bereits am kommenden Samstag (05.05.2018) weiter mit dem Doppelheimspieltag und den Partien gegen die SG Erlangen/Nürnberg und die SG Regensburg/Passau. Mit zwei weiteren Siegen hätte man Tabellenplatz 1 in der Landesliga Bayern und damit die Teilnahme am Ligapokal in der Tasche. Das ist auch unser erklärtes Ziel in dieser Saison.

Um das verwirklichen zu können, brauchen wir aber eure Unterstützung! Also kommt alle vorbei, das Wetter soll herrlich werden und für alles andere ist wie immer gesorgt.

Bis dann!

 

F…T…WHÄÄÄ!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>