Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2017/18 - Rückrunde:
17.03. FTW vs. Stuttgart A*: 9:7
08.04. FTW vs. München A: 4:31
14.04. FTW vs. Karlsruhe A: 11:10
29.04. FTW vs. Rhein-Neckar A: 11:8
13.05. FTW vs. Erlangen A*: 8:13
19.05. FTW vs. Tübingen A: 5:10
27.05. FTW vs. Freiburg A: 4:5

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2017/18:
FTW vs. SG Erlangen/Nürnberg 13:3
FTW vs. HLC Rot-Weiss München C 16:7
FTW vs. SG Ingolstadt/Passau 13:2
FTW vs. SG Bayreuth/Regensburg 6:6
FTW vs. SG Ingolstadt Passau 9:1
FTW vs. SG Erlangen/Nürnberg 10:3
FTW vs. SG Bayreuth/Regensburg 11:1
FTW vs. HLC Rot-Weiss München C 15:3
FTW vs. SG Ingolstadt/Passau 15:4
FTW vs. SG Erlangen/Nürnberg 12:5
FTW vs. SG Bayreutz/Regensburg 10:8
FTW vs. HLC Rot-Weiss München C 19:3

03.06.18 Ligapokal 2.Bundesliga Süd
FTW vs. SG Kaiserslautern/Saarbrücken 12:8
FTW vs. PTSV Jahn Freiburg Pumas 16:7

17.06.18 Relegation
FTW vs. HLC Rot-Weiss München B 10:9

Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kontakt

Hier findet ihr uns:

wuelax@yahoo.de

Was ist grün und kann nicht fangen? – Würzburg/ Erlangen

Chancenlos in Karlsruhe

Ganz im Sinne des Schmähgesang der sinnlosen Karlsruher Cheer-Bixen präsentierte sich die Spielgemeinschaft zu Beginn der Partie gegen den KSV am vergangenen Samstag. Bevor man einmal nennenswert in Ballbesitz gelangt war, geschweige denn einen vernünftigen Angriff fahren konnte, lag der Gastgeber schon uneinholbar in Führung.

Tröstlich lediglich, dass sich die Mannschaft in der zweiten Spielhälfte einigermaßen fing und so ein (noch größeres) Debakel abwendete. Trotzdem rächten sich die Karlsruher bitter für das ausgeglichene Aufeinandertreffen in Würzburg und ließen der Spielgemeinschaft diesmal nicht den Hauch einer Chance.

Umso unverständlicher, dass sich einige wenige Spieler der Gastgeber angesichts der haushohen Führung zu Unsportlichkeiten hinreißen ließen. Dies gab dem souveränen Heimsieg einen etwas schalen Beigeschmack, nichtsdestotrotz war er auch in dieser Höhe hochverdient.

Aus Sicht der Spielgemeinschaft gilt es nun alle Kräfte für das Nachholspiel gegen Konstanz am 29.05. in München zu mobilisieren. Ein Sieg dort wäre ein sehr versöhnlicher Abschluss der bereits bisher mehr als anständigen Debüt-Saison in der Bundesliga-Süd.

4 comments to Was ist grün und kann nicht fangen? – Würzburg/ Erlangen

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>