Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2017/18 - Rückrunde:

(*Heim-)Spiele der Hinrunde 1.BLS 2018 Herren:

23.09: FTW - Tübingen A*: 13:2
30.09: FTW - München A: 8:23
06.10: FTW - Erlangen A* 10:6
(10-Jähriges Jubiläum)
20.10: FTW - Freiburg A
27.10: FTW - Rhein-Neckar A*
03.11: FTW - Karlsruhe A
10.11: FTW - Stuttgart A

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Bundesliga Süd 2018/19:
06.10 FTW vs. Tübingen* - 6:9
21.10 FTW vs. Stuttgart A
03.11 FTW vs. München A
11.11 FTW vs. Karlsruhe A
02.12 FTW vs. Heidelberg

Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

(*Heimspiel)

Kontakt

Hier findet ihr uns:

wuelax@yahoo.de

Herren unterliegen deutlich gegen München A

(geschrieben von Stefan Winter)

Bei Kaiserwetter am schönsten: Gerade ausreichend viele Würzburger

Bei Kaiserwetter hat RotWeiß München A Lacrosse letzten Sonntag zum Ligaspiel eingeladen. Nachmittags konnten bei Grill und Bier vom Biergarten aus dem Spiel München C und München D zugesehen werden. Dabei haben die stark besetzen Gastgeber München A hochverdient mit 31:4 gegen das fairste Team der Liga gewonnen. In den Ersten Teilen der Partie hatte Würzburg nicht optimal ins Spiel gefunden. Gerade die schnelle Bewegung der eingespielten Münchener Offense hatte einen raschen 13:1 Vorsprung zur Folge. Einzig Lukas Friedl (77) hat nach einem präzisen Alleingang dem erfahrenen Münchener Torwart durch die Beine eingenetzt. Eine Zonenabwehr hat es den Hausherren sichtlich erschwert. Der Ball hat länger im Mittelfeld Zeit zum Durchatmen und Überlegen gegeben. Gerade vor der Halbzeit konnte die Würzburger Elf fast gleichwertig aufspielen. Nach einem fast unsichtbar schnell gespielten Pass konnte Alexander Kuhlemann (22) kurz vor der Halbzeit verkürzen. Doch damit nicht genug: Anschließend konnte wieder Alexander Kuhlemann (22) nach flinkem Alleingang durch mehrere Gegenspieler eiskalt abschließen. Das zweite Drittel der Partie hat nochmals Wind in den Segeln der grünen Würzburger bedeutet. In der 53. Minute hat Lukas Friedl (77) mit Alex Kuhlemann (22) harmonisch abgeschlossen. Das unterbesetzte Mittelfeld hat ausdauernd den Ball durch Matty Wiener nach vorne bewegt. Florian Pinzner hat sich geschickte Einzelaktionen den Ball an vielen Münchener Gegenspielern vorbei nach vorne getragen.

Allerdings hat das letzte Viertel die unterbesetzte Würzburger Elf gezeichnet. Der Ausgang in dieser Höhe lag auch an den Blessuren und Müdigkeit im letzten Teil der Spiels. Trotzdem hat jeder Spieler bis zuletzt sein Beintraining für dieses Wochenende erledigt. Alles in Allem konnte jeder Spieler wertvolle Spielerfahrung gegen das Stärkste Team der Liga sammeln. Das verspricht ein spannendes Auswärtsspiel kommendes Wochenende gegen Karlsruhe.

 

Passt nicht mehr drauf: Münchner Score dahoam.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>