Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2017/18 - Hinrunde:
23.09. FTW vs. Rhein-Neckar: A 11:7
30.09. FTW vs. Erlangen A: 8:13
08.10. FTW vs. München A*: 11:16
22.10. FTW vs. Tübingen A*: 16:5
28.10. FTW vs. Freiburg A*: 8:10
04.11. FTW vs. Karlsruhe A*: 14:11
11.11. FTW vs. Stuttgart A:

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2016/17:
FTW – SG Regensburg/Passau 6:7
FTW – SG Erlangen/Bayreuth/Nürnberg 13:5
FTW – SG Regensburg Passau 9:6
FTW – SG München C Ingolstadt 11:6
Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kontakt

Hier findet ihr uns:

wuelax@yahoo.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

Würzburger Herren zu Gast in Tübingen

Freundschaftsspiel hin oder her: Für die Würzburger hieß es wieder früh aufstehen, um pünktlich zum Anpfiff zum ersten Spiel der Rückrundenvorbereitung zu sein. Die Tübinger Herren hatten geladen, und wie: Mit perfektem Wetter, schnellem Kunstrasen und gutem Sound auf dem Feld.

Die Würzburger Lacrosser hatten eine neue Angriffsformation, einige Neulinge sowie mit Philipp Wieprecht einen alten Lacrosser, aber auch einen neuen Torwart im Gepäck. Nach gut gelaunter Aufwärmrunde bei bester Beschallung endlich: Faceoff.

Für einige war es der Erste, für andere ein gewohnter Anblick: Faceoff- und Mittelfeldhoffnung Boris Severski dominierte The Game in the Game ausnahmslos und sicherte den Würzburgern – heute in Grün statt wie sonst in Weiß – einen steten Ballbesitz.

Alle Quarter des Spiels gegen Tübingen waren nicht nur von Sonnenschein, sondern auch von fairem Sportsgeist und schönen Spielzügen geprägt- das Duell auf Augenhöhe endete mit einem Unentschieden. Oder: Es hätte enden können, denn beide begeisteren Teams wollten es nicht auf sich sitzen lassen: Im Golden Goal Modus sicherte sich Boris Severski wie stets den Faceoff, welcher jedoch nach einem erfolglosen Offensivversuch an Tübingen ging: Diese ließen die Chance nicht verstreichen und verwandelten ein fast break chancenlos für den glanzvollen Würzburger Torwart Tobias Richter.

 

Nach verdienter Pause ging es ins zweite Match – gegen den spät angereisten, unbekannten Gegner aus Mainz. In veränderter Zusammensetzung: Würzburg fehlte nun der beste Faceoff Mann des Teams – Boris musste sich nach hartem Einsatz im ersten Spiel und noch währender Verletzung aus einem Box Lacrosse Turnier schonen – und Mainz war auf Verstärkung aus Tübingen angewiesen. Der mangelnde Ballbesitz machte sich bemerkbar: Das zweite Spiel ging den müden Würzburgern verloren, geprägt jedoch durch gute Verteidigungsaktionen und glanzvolle Paraden unserer beiden Torhüter.

 

Während sich ein Großteil des Teams danach an dem großzügigerweise bereit gestellten Bier und den geräumigen Duschen gütlich tun durfte, war für unsere Refs Pfeifen angesagt: Tübingen – Mainz, das dritte Spiel des Tages, zeigte sich um einiges umkämpfter als erwartet. Dies nicht zuletzt, da auch einige Würzburger Spieler noch nach zwei Spielen noch nicht genug hatten.

Wir verabschieden uns mit einem herzlichen Gruß nach Mainz und Tübingen in die Rückrunde und bedanken uns für die hervorragende Gastfreundschaft. Besonderen Dank an unsere Refs, die Captains des Mainzer Teams, die unsere Jungs im dritten Spiel die Gelegenheit gaben, sich erneut zu beweisen sowie Trainer Matze Stolte und Captain der Herzen Alexander Kuhlemann für die Organisation!

 

Das nächste Mal gibt es Würzburg Lacrosse am Samstag, den 18.03.2017 auf der Beate-Uhse Kampfbahn am Main zu bewundern: Es geht gegen die SG Rhein-Neckar. Faceoff ist um 12.30 Uhr.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>