Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2016/17:
FTW - Rhein-Neckar A 10:16
FTW - München A: 7:17
FTW - Stuttgart A: 5:16
FTW - Karlsruhe A: 6:12
FTW - Erlangen: 12:11

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2016/17:
FTW – SG Regensburg/Passau 6:7
FTW – SG Erlangen/Bayreuth/Nürnberg 13:5
FTW – SG Regensburg Passau 9:6
FTW – SG München C Ingolstadt 11:6
Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kommende Spiele

Herren:

Damen:

(*Heimspiel)

Kontakt

Damenteam:
damen@wuelax.de

Herrenteam:
herren@wuelax.de

Sonstiges:
kontakt@wuelax.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

Kantersieg in Erlangen

SG Erlangen/Bayreuth – Würzburg Lacrosse: 0:11

Tore für Würzburg: Svenja Kochanek (2), Mar Camps (3), Colleen O’Connor (2), Anne Vogel, Stefanie „Steffi“ Bosch (3)

01614545beaabd72144c03d59f2014ce550ca2f638

Sonntagmorgen, 7:30 Uhr, Nieselregen: die Mädels der Lacrosse-Abteilung der Freien Turnerschaft Würzburg machen sich in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Erlangen – Schlaf ist auch völlig überbewertet. Mit einem vollen Kader von erneut 20 Spielerinnen traten wir zum zweiten Spiel der Hinrunde am gestrigen Sonntag an.

In einer neuen Liga ist es immer schwierig den Gegner einzuschätzen… und Erlangen hatte im Sommer auf diversen Turnieren eine gute Figur gemacht und ihr erstes Spiel in der Hinrunde nur knapp gegen die SG Regensburg/Passau verloren. Daher stellten wir uns auf ein faires, aber hartes Spiel ein.

Aber irgendwie scheint uns der Lacrosse-Gott in diesem Herbst gewogen zu sein, denn bereits 30 Sekunden nach Anpfiff netzte Svenja nach Assist von Anne zum 1:0 ein. Darauf folgten dann Tore von Mar (5. Minute) und Colleen (7. Minute), ehe auch unsere Defense einmal gefordert wurde. Die stand allerdings wie ein Fels in der Brandung und die wenigen Torschüsse, die im Verlauf des Spiels auf das Tor kamen, wurden vom Würzburger Goalie pariert (zu nuuuulll!). In der 14. Spielminute traf dann Anne selbst nach einem Assist von Svenja (den sie vorbildlich bei der besten Bench der Welt anmeldete – danke Mim J). Die Aktion des Spiels kam kurz danach von Colleen, die sich den Ball nach ihrem Draw sicherte und in einem Sololauf par exellence dann direkt selbst ins Tor beförderte – das geht einem das Lacrosse-Herz auf! Fünf Minuten später erzielte Mar ihr nächstes Tor nach Vorlage von Steffi und Steffi traf zwei Minuten später selbst. Vor der Pause netzten noch Svenja und erneut Mar, nach Assist von Clod, zum 9:0 Halbzeitstand ein.

Was für eine erste Halbzeit! Die Zuschauer sahen viele Tore und einige schöne Spielzüge, aber auch Verbesserungsbedarf von beiden Teams. Die Erlangener Mädels nahmen sich das auch zu Herzen und zeigten uns in der zweiten Hälfte, dass auch ihre Defense einiges auf dem Kasten hat. Vor allem unsere neueren Spielerinnen wurden dadurch ein wenig verunsichert und konnten leider nicht an den Torreigen aus der ersten Halbzeit anknüpfen – aber viel Erfahrung sammeln! In der zweiten Hälfte konnte Steffi in der 35. Minute und in der 48. Minute nach Assist von Lisa (yay!) treffen. Somit stand es nach dem Schlusspfiff 11:0.

Wir bedanken uns bei Erlangen für das spaßige und lehrreiche Spiel und freuen uns schon auf die Begegnung in der Rückrunde. Jetzt aber liegt unser Fokus für diese Woche auf dem kommenden Sonntag, an dem wir in Regensburg auf die SG Regensburg/Passau treffen.

Bis dann, STX up und ein lautes F…T….Whäää!

013cb88099ed5fde4155e08ee42f5d4eea553f1f61

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>