Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2016/17:
FTW - Rhein-Neckar A 10:16
FTW - München A: 7:17
FTW - Stuttgart A: 5:16
FTW - Karlsruhe A: 6:12
FTW - Erlangen: 12:11

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2016/17:
FTW – SG Regensburg/Passau 6:7
FTW – SG Erlangen/Bayreuth/Nürnberg 13:5
FTW – SG Regensburg Passau 9:6
FTW – SG München C Ingolstadt 11:6
Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kommende Spiele

Herren:

Damen:

(*Heimspiel)

Kontakt

Damenteam:
damen@wuelax.de

Herrenteam:
herren@wuelax.de

Sonstiges:
kontakt@wuelax.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

Gelungener Saisonabschluss der Herren!

Von Philipp Wieprecht.

Vergangen Samstag stand für die Würzburger Lacrosse Herren das letzte Saisonspiel auf der Tagesliste. Zu Gast waren die Konstanz Seagulls. Der Face Off war für 14 Uhr angesetzt, doch hätte ein heftiger Schauer diesen fast verhindert, da die Bespielbarkeit des Platzes in Frage stand. 1 Stunde vor Spielbeginn klarte es jedoch auf und es konnte gezockt werden!

11242323_1106173886063168_737935776_o

Den Würzburgern gelang dann vor dem heimischen Publikum gleich mal ein Sahne Start! Nach nicht einmal einer Minute stand es schon 2:0 für die Gastgeber. Zwei gewonnen Face Offs wurden rasant ausgespielt und es war Alex „Icy“ Kuhlemann der beide Tore vollstreckte. Den Konstanzer, auf dem völlig falschen Fuß erwischt, gelang es in den ersten Minuten nicht sich aus dem eigenen Torraum zu befreien. So konnte Lukas Friedl folgerichtig auf 3:0 erhöhen. Konstanz wachte nun langsam auf und fand besser ins Spiel. Nach dem furiosen Start waren die Würzburger in den Folge Minuten ein wenig nachlässig, doch auch die Gäste wussten wie man Lacrosse spielt und kamen durch zwei gut herausgespielte Tore auf 3:2 heran. Die verschenkten Pässe und einfachen Ballverluste wurden Coach Matze Stolte nun doch zu heikel und er callte den ersten Würzburger Timeout. Die Ansprache zeigte Wirkung, so lief es die letzten Minuten des ersten Quarters wieder runder bei den Gastgebern und Thomas Niepel konnte in seinem letzten Ligaspiel für Würzburg auf 4:2 vor der ersten Pause erhöhen.

Nach dem ersten Seitenwechsel waren unsere Jungs vollständig im Spiel angekommen. Pässe, Groundballs und Spielzüge gelangen nun deutlich sicherer als noch im ersten Quarter und so konnten die Gäste kaum noch Akzente setzten. Das Spiel lief hauptsächlich in der Konstanzer Spielhälfte ab und Würzburg konnte mit 5:1 Toren das zweite Quarter klar für sich entscheiden. Spielstand zur Halbzeitpause war 9:3

So ging man zuversichtlich in das dritte Quarter. Zu Recht wie sich zeigen sollte, nun wurde die Würzburger Überlegenheit sehr deutlich. Dies war, mit fortschreitender Spielzeit, auch der nachlassenden Kondition der Konstanzer zuzuschreiben die mit einem deutlich kleineren Kader als die Gastgeber angereist waren. Nichtsdestotrotz sind 7 Würzburger Tore in einem Quarter rekordverdächtig. Alex Kuhlemann schlug gleich viermal zu, die anderen Tore erzielten Moritz Linnig, Thomas Niepel und Lukas Friedl, für alle drei das jeweils zweite Tor im Spiel. Nach einem schnellen Konter gelang Konstanz noch der Ehren Treffer des Viertels, retten konnte dieser die Bilanz aber nicht mehr. Vor dem finalen Quarter hieß es nun 16:4 für die Würzburger.

Das letzte Quarter begann unspektakulär, die Würzburger ließen es nun langsamer angehen. Chris Buchholz erzielte sein zweites Tor zum 17:4. Dann folgte noch ein Leckerbissen: Thomas Niepel gewann den Face Off, marschierte direkt Richtung gegnerischem Tor dodgte den ein oder anderen Konstanzer Defender und versenkte den Ball souverän im Tor. Starke Einzelleistung! Es folgten noch Würzburger Tor von Lukas Friedl, Philipp Wieprecht, dem sein erstes Ligator gelang, und Boris Seversky. Auch dieses Quarter verloren die Konstanzer nicht zu null, kurz vor Schluss gelang noch ein Treffer. Endstand in dieser ab der Halbzeit doch einseitigen Partie lautet somit 21:5.

Mit diesem Ergebnis stehen unsere Würzburger Herren zumindest bis kommenden Sonntag auf Platz 3 der BLS Tabelle, dann kann Karlsruhe durch einen Sieg gegen Erlangen wieder Vorbeiziehen.

Insgesamt ein sehr geiler Lacrosse Tag, mit am Ende doch super Wetter, einer guten Verpflegung (danke ans Mädelsteam J), und chill&grill zum Tagesabschluss! Wir freuen uns nun auf einen heißen Turnier Sommer, bei dem auch die 4. Auflage unserers BUCs in Würzburg ansteht und melden uns wieder wenn es Anfang Juli zur ADH nach Schweinfurt geht, wo ja ein Titel zu verteidigen ist!

Bis dahin STX UP, auf Wiedersehen and forever F…T…WHÄÄÄ!!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>