Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2017/18 - Hinrunde:
23.09. FTW vs. Rhein-Neckar: A 11:7
30.09. FTW vs. Erlangen A: 8:13
08.10. FTW vs. München A*: 11:16
22.10. FTW vs. Tübingen A*: 16:5
28.10. FTW vs. Freiburg A*: 8:10
04.11. FTW vs. Karlsruhe A*: 14:11
11.11. FTW vs. Stuttgart A:

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2016/17:
FTW – SG Regensburg/Passau 6:7
FTW – SG Erlangen/Bayreuth/Nürnberg 13:5
FTW – SG Regensburg Passau 9:6
FTW – SG München C Ingolstadt 11:6
Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kontakt

Hier findet ihr uns:

wuelax@yahoo.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

Damen On Fire: 2. Rückrundenspieltag vs. Kaiserslautern und Karlsruhe

Mit Adrenalin vollgepumpten Adern, fuhren wir gestern an einem herrlichen Sonntag mit einem unbeschreiblichen Glücksgefühl wieder nach Würzburg. Die besagten Glücksgefühle wurden verursacht durch ein unglaublich spannendes Spiel gegen den Tabellenführer Karlsruhe, das wir mit knapp 5:4 verloren haben und einem glorreichen Sieg gegen die Kaisaarinnen, die wir mit einem deutlichen Vorsprung einem 9:4 geschlagen haben.

Folgender Kader war mit am Start:

Goalie: Anna Elsterer

Attack: Katharina Schneider, Claudia Demmer, Simone Callies, Lisa Gildlein, Gyde Balk, Linh Dinh

Middie: Julia Gaspar, Colleen O’Connor, Leslie Brians, Michaela Groma, Mirjam Rockrohr

Defense: Anne Vogel, Monica Pasual Mate, Ina Schliefer

Center: Christine Irvine

 

Punkt 12.30 Anpfiff: Würzburg vs. Karlsruhe.

Respektvoll aber mit viel Ehrgeiz gingen wir in die Schlacht. Schon in den ersten Minuten fiel das erste Tor für Würzburg ein purer Schock für Karlsruhe Storm, die bislang in der 2. Liga ungeschlagen und mit deutlicher Tordifferenz gewannen. Umso mehr hat es jeden fast aus den Socken gehauen, als wir in der ersten Halbzeit erst einen Ausgleich mit 2:2 und dann mit einem 3:2 in Führung gingen.

In der zweiten Halbzeit blieb es weiterhin spannend, ein erbitterter Kampf um den Sieg. Beide Mannschaften einander ebenbürtig, die bis aufs letzte Blut um jeden Ball kämpften. Am Ende war der Ehrgeiz der Gegner jedoch einen Tick größer und sie gewannen mit einem knappen 5:4 das Spiel. Bitter, aber trotzdem eine schöne Niederlage, die uns gezeigt hat, dass wir einem Tabellenführer richtig einheizen können und ihm fast die Stirn geboten haben.

15:00 Uhr Anpfiff: Würzburg vs. Kaiserslautern.

Mit bereits einem Spiel in den Knochen traten wir also gegen die Gastgeberinnen an. Seit unserem Eintritt in die Liga haben wir es noch nie geschafft einen Sieg gegen die Kaaisarinnen zu erringen. Jetzt waren sie also fällig. Mit einem Vorsprung von zwei Toren Unterschied beendeten wir die erste Halbzeit, von da an rannten wir ihnen davon. Es gab keine Situation in der sie die Chance besaßen einen Ausgleich zu erzielen, denn unsere Defense war an diesem Tag einfach die stärkste Allianz, die man sich vorstellen konnte. So gewannen wir letztendlich mit einem 9:4 das Spiel.

Großes Lob und ehrfürchtigen Respekt für die deutlich großen Fortschritte, die wir seit der Hinrunde gemacht haben, bekamen wir von unseren Gegnern. Wir sind nun Mal keine kleine Rookie – Mannschaft mehr, die mit großen Reh – Äuglein dem Groundball hinterherschauen und uns denken, oh Schade jetzt ist er weg, denn in den Augen unserer Gegner sind wir eine Ernst zu nehmende Mannschaft geworden, die Mannschaften in höheren Rängen ganz gewaltig auf den Senkel gehen können, und da ist noch viel Luft nach oben!

An dieser Stelle vielen Herzlichen Dank an die Coaches vom gesamten Team. Danke für den Support und für die emotionale Stütze.

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>