Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2017/18 - Hinrunde:
23.09. FTW vs. Rhein-Neckar: A 11:7
30.09. FTW vs. Erlangen A: 8:13
08.10. FTW vs. München A*: 11:16
22.10. FTW vs. Tübingen A*: 16:5
28.10. FTW vs. Freiburg A*: 8:10
04.11. FTW vs. Karlsruhe A*: 14:11
11.11. FTW vs. Stuttgart A:

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2016/17:
FTW – SG Regensburg/Passau 6:7
FTW – SG Erlangen/Bayreuth/Nürnberg 13:5
FTW – SG Regensburg Passau 9:6
FTW – SG München C Ingolstadt 11:6
Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kontakt

Hier findet ihr uns:

wuelax@yahoo.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

ADH Open 2012 in Würzburger Hand

Vize-Hochschulmeister, Platz 11 und Platz 3 für die Franken

Nicht zuletzt die Lautstärkemessung bei der Siegerehrung belegte es eindeutig: die Delegation, die den ADH Open 2012 in Kaiserslautern wie keine zweite ihren Stempel aufdrückte, kam aus Würzburg – und das beim ersten Turnier nach Auflösung der legendären SG Würzburg/Erlangen!  Gleich mit drei Teams sorgten unsere Laxer und Laxerinnen in Lautern für Furore: unsere Pfister-Sisters mit einem sensationellen 3. Platz, die SG Würzburg/ Mainz (WÜNZ) mit Teamspirit auf Platz 11 und die reine Würzburger Truppe mit dem Finaleinzug!
Die Pfister-Sisters haben ihre Konkurrenz nicht nur zum Staunen sondern auch zum Verzweifeln gebracht. Die Mädels um Coleen O’Connor dominierten ihre Gruppe durch individuelle Klasse und einen unbeugsamen Willen als Team in diesem Turnier etwas zu reißen.

Die Konkurrenz aus der anderen Gruppe konnte es schier nicht fassen, dass diese Würzburger-Damen die in der Bundesliga-Saison ohne Sieg verblieben auf einmal dieses Turnier mit entscheiden sollten. Leider stießen die Würzburger Damen im Halbfinale gegen den Sieger des Finales und durften “nur” das kleine Finale für sich entscheiden.  Alles in Allem kann man sich auf den Saisonstart der Damen nur noch freuen!
Glückwunsch zum dritten Platz!!

WÜNZ WÜNZ  WÜNZ !!!!!
Wer das nicht gehört hat an diesem Wochenende der kann wohl kaum behaupten bei der AdH anwesend gewesen zu sein. Das Mixteam aus Würzburg und Mainz unter der Leitung von Meistertrainer Matze Stolte und Gerold Frede (Mainz) hat nicht nur durch einen torwahnsinnigen Goalie geglänzt, sondern auch durch unbegrenzte Spielfreude. Unsere Spielgemeinschaft mit Mainz belegte den 11ten Platz.

Wer sind wir? WÜRZBURG !!!!
Stand united! Eine Sache die “die Erste” von uns Würzburgern immer und immer versucht hat in den Spielverlauf aufzunehmen zum Ende hin auch wirklich drauf hatte. Anfangs taten wir uns schwer, und viele Siege der Vorrunde waren knapp und hart umkämpft. Mit ein bisschen Glück zogen wir somit mit 4 Siegen und 1 Niederlage (gegen eine starke Mannschaft aus Karlsruhe) als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein.

Am zweiten Tag der AdH 2012 musste die Erste doch nicht gegen München – wie am Vorabend durch einen Zahlendreher verursacht, proklamiert – sondern gegen Karlsruhe II antreten.
In diesem Spiel mussten die Würzburger erkennen, dass man auf dem Papier zwar Karlsruhe II steht, die II jedoch nicht für eine schwache zweite Mannschaft stand. In einem Herzschlagviertelfinale konnte sich die Delegation aus Würzburg nach einem langen 0:2 Rückstand kurz vor Ende durch zwei schnelle Tore in die Overtime retten. Im Sudden Death gelang durch ein konzentriertes Angriffsspiel das Siegtor und man erreichte somit das Halbfinale gegen Cottbus. Die Umstellung von Kunst- auf Naturrasen bereitete den Spielern keinerlei Probleme und Cottbus wurde ganz klar mit 11:2 aus dem Turnier gefegt. Dem „Ostdeutschen Hochschulsmeister“ Cottbus an dieser Stelle Glückwunsch für ihren Titel. 😉

Und dann hieß es: FINAAAALEEE !
Eines war klar: Das Finale an diesem windigen Sonntag gegen die Bundeswehr Lacrosse aus München wird ein hartes Spiel. Auf dem Papier war Würzburg der klare Underdog, jedoch der Wille jedes einzelnen, der Teamgeist und die grandiose Unterstützung der Fans sollten genug Voraussetzungen für ein heißes Finale sein! Dies sollten die Fans auch bekommen. Anfangs war die Übermacht aus der Bayrischen Landeshauptstadt deutlich zu spüren und somit fielen innerhalb kurzer Zeit einige Gegentore. Nach einer Auszeit aber, wollten wir den schon siegessicheren Münchern zeigen, dass auch wir laxen können. Plötzlich wurde aus dem einseitigen Spiel wieder ein spannendes Finale, der Sieg war uns leider nicht vergönnt, die Münchner mit ihren zwei Nationalspielern spielen ganz klar eine Klasse höher. Noch! Denn schon nächstes Jahr wird die Jagd auf den Titel der deutschen Hochschulen erneut eröffnet! Und Würzburg ist heiß auf den Titel! Wir sind nah dran!

Alles in allem muss man sagen, es waren zwei tolle und prägende Tage in Kaiserslautern – gerne wieder! Nach diesem tollen Wochenende freut man sich umso mehr auf den Beate-Uhse-Cup in Würzburg ( –>Infos unter  http://www.wuelax.de/beate-uhse-cup-2012/) und natürlich auf die kommende Saison.

F…T…WHÄÄÄ!

PS: Bilder werden später hochgeladen

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>