Trainingszeiten

Ihr könnt mit uns bei der Freien Turnerschaft Würzburg e.V. (Mergentheimer Str. 13c) immer montags, ab 19:00 Uhr Lacrosse spielen.

Aktuelle Ergebnisse

Herren:

1. Bundesliga Süd 2016/17:
FTW - Rhein-Neckar A 10:16
FTW - München A: 7:17
FTW - Stuttgart A: 5:16
FTW - Karlsruhe A: 6:12
FTW - Erlangen: 12:11

(*Heimspiel)

Adh-Open:
4. Platz 2016
1. Platz 2015
1. Platz 2014

Damen:

1.Landesliga Bayern 2016/17:
FTW – SG Regensburg/Passau 6:7
FTW – SG Erlangen/Bayreuth/Nürnberg 13:5
FTW – SG Regensburg Passau 9:6
FTW – SG München C Ingolstadt 11:6
Adh-Open:
1. Platz 2016
2. Platz 2015
2. Platz 2014
1. Platz 2013

Kommende Spiele

Herren:

Damen:

(*Heimspiel)

Kontakt

Damenteam:
damen@wuelax.de

Herrenteam:
herren@wuelax.de

Sonstiges:
kontakt@wuelax.de

ftw-logo-lacrosse

FTW

Grußwort des Captains

Liebes Team, an alle Freunde und Gönner, to all Pfisters around the world!

Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende und diese Gelegenheit möchte ich nutzen, um ein paar Worte an euch zu richten.

Gleich vorneweg, die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Würzburg Lacrosse ging auch in diesem Jahr weiter. Ich glaube wir sind uns alle einig, dass das vergangene Jahr sogar das Erfolgreichste seit unserem Bestehen war. Aber woran liegts und was macht uns so unfassbar stark?

Auf den ersten Blick ist es nur ein simples Wort, beim näheren Hinschauen wird jedoch ein hochgradig komplexes und äußerst wirkungsvolles Konstrukt erkennbar. Dieses Konstrukt gilt es zu verstehen, zu verinnerlichen und dann zu leben. Wir alle wissen von was ich spreche, es ist „Pfister“. Die Auswirkungen dieses transzendenten Lebensgefühls, das uns alle verbindet, stärkt, motiviert, säuft und uns in jeder Lebenslage den Weg weist, möchte ich im Folgenden etwas genauer erklären und jedem von euch ans Herz legen, gerade in dieser besinnlichen Zeit, etwas darüber nachzudenken und auch dafür zu danken.

Die klare und erfolgsorientierte Linie für unsere unglaubliche Entwicklung geben uns unsere Coaches vor. Sie scheinen einen sehr guten Draht zu unserer Kraftquelle zu haben und ziehen unglaubliche Weisheit und Motivation aus dieser Interaktion, welche sie Tag für Tag an uns weiter geben. Ohne Diskussion, ihr seid die Trainer des Jahres 2011. Diesem unfassbaren Einsatz, sei es bei der Konzeption und Durchführung des Trainings, der Organisation von Spieltagen und Auswärtsfahrten, finanzieller und vereinstechnischer Orgakram, dem Mammutprojekt ADH, dem persönlichen Zurückstecken zum Wohle des Teams und vielem mehr, haben wir alle unglaublich viel zu verdanken. Lasst euch gesagt sein, dass ihr dafür (und noch für einiges Anderes) höchsten Respekt und Dankbarkeit von Seiten des Teams genießt. Ihr gebt die Linie vor und wir alle ziehen mit.

Und somit wären wir auch bei einem weiteren Erfolgsfaktor unserer Mannschaft, nämlich unser Team und dem Einsatz jedes Einzelnen von euch. Es ist unglaublich was wir Woche für Woche auf dem Trainingsplatz, in Krafträumen und an Olympen an den Tag legen. Wir wollen alle weiterkommen und dafür trainieren wir hart und intensiv. Doch auch wir müssen uns bewusst sein, dass das ohne „Pfister“ nicht möglich wäre. Wenn du in der letzten Minute beim Spielstand von 7:7 gegen Stuttgart an einer kompakten Defensive vorbei musst und die Kugel ins Netz hämmern willst, wird dir das nie gelingen wenn du kein „Pfister“ in dir hast. Einen anstürmenden, technisch und konditionell überlegenen, Angreifer wirst du nie in der Luft zerreißen, wenn „Pfister“ dir nicht die Kraft dazu verleiht.

Doch mit dem sportlichen Einsatz ist es nicht getan. Beseelt von eben diesem „Pfister“ helfen wir alle zusammen, dass wir als Mannschaft weiterkommen und funktionieren. Ich denke jeder Einzelne weiß was er getan hat, hierfür besten Dank dafür. „Pfister“ ist auch hier mit uns. Er hat uns zu einer unglaublich eingeschweißten Truppe zusammenwachsen lassen. Und an die Pärchen: Wenn Ihr ihn reinsteckt, dann ist das nicht eure Manneskraft, sondern „Pfister“.

Und zum Glück hat dieser „Pfister“ auch noch eine Schwester, die „Pfister-Sisters“. Es ist schön zu sehn, dass wir mittlerweile ein sich enorm entwickelndes Damenteam haben. Ihr seid in jeglicher Hinsicht eine Bereicherung für uns Jungs und wenn ihr den Weisungen von „Pfister-Sister“ gehorcht, wird euch eine erfolgreiche Zukunft bevor stehen.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass wir ein unfassbares geiles Team sind, das auch in diesem Jahr seine in Deutschland einmalige Entwicklung fortgesetzt hat. Wir sind jedoch noch lange nicht am Ende. „Pfister“ ist erfolgsbesessen, „Pfister“ will den Titel in der Liga, „Pfister“ will sich rüsten für die Saison 2012/13. „Pfister-Sisters“ geht es ähnlich, sie wollen weiter wachsen und sie werden in der Rückrunde siegen. Zusammen wollen „Pfister“ und die „Sisters“ weiter Spaß haben, neue Leute werben und integrieren (an alles Rookies: Kommt ins Training und macht mit… dann beißt „Pfister“ auch nicht), sie wollen auf und neben dem Platz feiern und einfach eine geile Zeit haben.

So ihr alle,… Ich wünsche euch schöne Weihnachten und nen guten Lutsch ins neue Jahr. Denkt in einer ruhigen Minute mal darüber nach, wiiiiieee geil Lacrosse eigentlich bei uns in Würzburg ist und dankt „Pfister“ und seiner Schwester.

Mit pfisterschen Grüßen, euer Captain

 

1 comment to Grußwort des Captains

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>